Heilanzeigen / Indikationen

Moortherapie wird bei einer Vielzahl von Beschwerden zu Linderung und Heilung eingesetzt.

Am Moor im Rochusfeld
Am Moor im Rochusfeld - © Ammergauer Alpen GmbH, Daniela Blöchinger

Eine Moortherapie wird zur Linderung und Heilung eingesetzt bei:

  • Arthrosen
  • Degenerative und deformierende Gelenkserkrankungen
  • Frauenleiden (chronisch entzündliche Erkrankungen, Unterentwicklung, klimakterische Beschwerden, unerfüllter Kinderwunsch)
  • Gicht
  • Gutartige Prostataleiden
  • Hormonelle Störungen
  • Muskelrheumatismus
  • Nachbehandlung bei Unfällen
  • Nervenschäden
  • Osteoporose
  • Störungen des vegetativen Nervensystems
  • Stressabbau
  • Wirbelsäulenschäden
  • Unterstützend bei Parkinsonerkrankung
  • Störungen der Hautdurchblutung (u.a. kosmetische Effekte, Entgiftung der Haut)
  • Psychische und körperliche Erschöpfungszustände

Das Bergkiefern-Hochmoor der Ammergauer Alpen ist ein hochwertiges Naturprodukt. Der für therapeutische Zwecke angewandte Torf gilt wissenschaftlich zurzeit als einer der weltweit Bestuntersuchten.
(Priv. Doz. Dr. med. A. Beer, Balneologisches Institut Bad Aachen e.V. und Prof. Dr. med. habil. J. Lukanov, Universität Plovdivl Bulgarien im Januar 2005)