Informationen zur Kur & Rezepten

Wissenswertes rund um die Rezepte im Rahmen einer Kur.

Die Zuzahlungsregelungen für Heilmittel

  • Zuzahlung pro Behandlung von 10 %
  • Einmalige Zuzahlung von 10,00 Euro je Verordnungsblatt, unabhängig von der Anzahl der verschiedenen Behandlungen. Bei einer ambulanten Vorsorgeleistung sind die 10,00 Euro nur für das Original-Verordnungsblatt zu zahlen
  • Selbstverständlich können auch Rezepte von Haus- oder Fachärzten mitgebracht werden. Alle unsere örtlichen Kurbetriebe nehmen diese Rezepte an und rechnen direkt mit der Krankenkasse ab

Verordnung Wärmetherapie
Seit 01.07.2001 sind im Heilmittelkatalog Wärmetherapie WT-Peloidvollbäder, WT-Peloidteilbäder und WT-Peloidpackungen (= Moorvoll- bzw. Moorteilbäder und Moorpackungen) als 'ergänzende Heilmittel' aufgelistet und können nur in Verbindung mit einem 'vorrangigen Heilmittel' wie z.B. Klassische Massage-Therapie (KMT) oder Krankengymnastik (KG) verordnet werden:

Bitte beachten Sie:

  • Das Rezept darf nicht älter sein als 10 Tage (Samstag und Sonntag mitgerechnet)
  • Auf dem Rezept muss WT-Peloidbad (für das Moorvollbad), WT-Peloidteilbad (für Moorteilbad) oder WT-Peloidpackung (für die Moorpackung) stehen
  • Immer in Verbindung mit WT muss auf demselben Rezept auch die Massage mit dem Kürzel KMT bzw. Krankengymnastik mit KG stehen
  • Es muss vom Arzt ein Indikationsschlüssel eingetragen werden, durch den auch die Abgabemenge der physikalischen Therapie festgelegt ist z.B. WS 1e bzw. WS 2f.
    Bitte weisen Sie auch Ihren betreuenden Arzt, der die medizinische Notwendigkeit festgestellt hat, auf diese Informationen hin

Achtung!
Wegen der intensiven Wirkung der BergkiefernHochmoor-Bäder ist es ratsam, dass ältere, herz-kreislauflabile Gäste sowie Personen, die stärkere Medikamente einnehmen, vor der Inanspruchnahme der Bäder einen Arzt am Kurort aufsuchen.