Mountainbiketour - Um den Säuling

Mountainbike

Schwere Tour zu den Königsschlössern mit steilen Pfaden, Trage- und Schiebestrecken und schönen einsamen Abschnitten in idyllischer Natur, am Ende mit einer atemberaubenden Abfahrt auf einem langen Trailpfad durch den Wald.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5:00 h
  • Länge 42,5 km
  • Aufstieg 1270 m
  • Abstieg 1270 m
  • Niedrigster Punkt 814 m
  • Höchster Punkt 1431 m
Bewusst starten Sie weit entfernt vom Rummel rund um die Königsschlösser an der ruhigen Ammerwaldalm. Von hier aus radeln Sie auf Forstwegen und auf der Straße zum Plansee.

Kurz vor dem See geht es rechts ab und den Altenbergweg hinauf, der Sie im Schatten der Soldatenköpfe zu einem Sattel leitet. Nachdem der höchste Punkt erreicht ist, folgt eine tolle Abfahrt durch ein einsames Tal. Am Wegende nach der Neuwaldhütte muss das Mountainbike zu einem Bach erst steil hinunter getragen werden und auf der anderen Seite bis zur Melkalpe entweder auch getragen oder geschoben werden.

Nach dieser ersten anstrengenden Passage werden Sie mit einer schönen Abfahrt hinab ins Lechtal belohnt. Unten angekommen, fahren Sie über Feldwege und der alten Bundesstrasse durch die Orte Pfach und Pinswang bis zum Gasthof Schluxen. Hier schlängelt sich der Fürstensteig in angenehmer Steigung über das Schwangauer Gitter und die Grenze hinab zum Alpsee.

Nach einer kurzen Rast an den vielbevölkerten Königsschlösser geht es weiter in Richtung Bleckenau. Bis zur Marienbrücke ist noch viel Trubel angesagt - die herrlichen Blicke über das Alpenvorland und die Seen entschädigen Sie und lassen diesen aber schnell vergessen.

Steil geht es hinab zum Gasthaus in der Bleckenau. Nochmals auf weiteren schmalen Rampen leitet Sie der Weg weiter durch das romantische Pöllatbachtal hinauf zur Jägerhütte.

Ist der kurz darauffolgende Sattel erreicht, liegt der schönste Teil der ganzen Tour vor Ihnen. Die trailmäßige lange Waldabfahrt führt Sie kurz bis vor das Hotel Ammerwald. Die letzten paar Meter radeln Sie auf der Straße zurück zur Ammerwaldalm.

 

Bitte beachten Sie, dass diese Tour vor Ort nicht ausgeschildert ist.

 

Unsere Empfehlung:

Nie mehr verfahren - Wir empfehlen unsere kostenlose App "Tourenplaner Ammergauer Alpen" mit GPX-Tracks für alle Touren in der Region.

Radverleih + Reparatur

Um eine reibungslose Radtour durch die Ammergauer Alpen zu garantieren empfehlen wir Ihnen folgende Ausrüstung:

  • Fahrradhelm
  • Handschuhe
  • Kurze oder lange Radlerhose
  • Kurzes oder langes Trikot
  • Regenjacke
  • Gute Schuhe evtl. mit Klick
  • Sonnenbrille
  • Trinksystem
  • Verpflegung
  • Erste-Hilfe-Set
  • GPS-Gerät + zweiter Satz Batterien
  • Aktuelle Karte (Maßstab 1:50 000)
  • Ersatzschlauch, Pumpe
  • Werkzeug
  • Fotoapparat
  • Geld
Auf halber Strecke liegen gleich mehrere kulturelle Highlights: Neuschwanstein, Hohenschwangau oder das Museum der Bayerischen Könige. Wer dem Trubel hier entgehen will, springt in das kühle Nass im nahen Freibad Alpsee.
Die Tour ist nach bestem Wissen zusammengestellt, eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben wird nicht gegeben. Die Befahrung erfolgt auf eigene Gefahr und kann mit den üblichen, beim Aufenthalt im Gebirge immer vorhandenen Risiken verbunden sein. Jede Haftung ist ausgeschlossen.

Bitte nehmen Sie immer Rücksicht auf Fußgänger und Wanderer . Machen Sie sich rechtzeitig bemerkbarreduzieren Sie die Geschwindigkeit  und steigen auf engen Wegen ab und schieben das Fahrrad.  Wir appellieren für ein respektvolles Miteinander von Wanderer und Biker.

 

A95, B23 über Ettal, in Richtung Reutte vorbei an Graswang und Schloss Linderhof bis zur Ammerwaldalm
Parkplatz Ammerwaldalm, Ammerwald

Parkplatz ist nicht kostenpflichtig

Parkdauer: keine Zeitbegrenzung

keine öffentliche Verkehrsmittel
Um die Mountainbiketour bereits von zu Hause aus zu planen, können Sie in unserem Onlineshop das entsprechende Kartenmaterial bestellen www.ammergauer-alpen.de/onlineshop Vor Ort erhalten Sie in den Tourist-Informationen folgende Karten: - Radkarte „Mein Tourenplaner“ - Mountainbikekarte „Mein Bikerevier“