Handwerkermärkte

Sowohl der 'Handwerkerliche Ostermarkt' als auch der 'Weihnachtliche Handwerkermarkt' erfreuen sich jedes Jahr wachsender Beliebtheit.

© Florian Wagner

Rund 40 Handwerker aus Oberammergau und Umgebung präsentieren beim 'Handwerklichen Ostermarkt' im Ammergauer Haus ihre Kunstwerke und Sie können diese Pracht käuftlich erwerben und mit nach Hause nehmen.

Hilmar Mörschburger, der die Schau- und Verkaufsveranstaltung organisiert, lädt jedes Jahr Holzschnitzer, Porzellanmaler, Keramiker, Blaudrucker und andere Kunsthandwerker ein, ihre Kreationen vorzustellen und anzubieten. Auch Klosterarbeiten und Kunst am Ei sind da zu bewundern. Wer noch kein Ostergeschenk für seine Lieben hat, wird hier sicherlich etwas Passendes finden.

Während die Großen an den Ständen entlang flanieren, brauchen die Kinder keine Langeweile zu haben. Sie können an einem Stand Ostereier bemalen und ihre Eltern damit überraschen.

Termin: Palmsonntags-Wochenende (Samstag und Sonntag, außer im Passionsjahr) 10 - 18 Uhr

 

'Weihnachtlicher Handwerkermarkt'

Rund 50 Handwerker aus Oberammergau und Umgebung kommen jedes Jahr auf Einladung von Hilmar Mörschburger wieder zum 'Weihnachtlichen Handwerkermarkt' ins Ammergauer Haus.

Termine

An den Nachmittagen zwischen 15:00 und 17:00 Uhr bringt der Hl. Nikolaus den Kindern kleine Geschenke.

Krippenbauer, Glasbläser, Porzellanmaler, Schnitzer, Fassmaler, Korbflechter, Federkielsticker, Seifensieder und andere mehr präsentieren ihre Handwerkskunst und bieten ihre Arbeiten zum Kauf an. Einigen kann man bei ihrer Arbeit auch direkt zuschauen.

'Wer noch kein passendes Weihnachtsgeschenk hat', so Mörschburger, der den Markt seit Jahren organisiert, 'findet hier im großen Angebot von handgemachten Weihnachtskarten, Schmuck, feinsten Holzschalen, Spanschachteln, Klosterarbeiten u. v. m. bestimmt was Originelles.'

Termin: 3. Advents-Wochenende (Samstag und Sonntag) 10 - 18 Uhr