Passionsmusik

Die Musik hat im Oberammergauer Passionsspiel einen besonderen Stellenwert

© Arno Declair

Viele Besucher, die das Spiel zum ersten Mal erleben, sind erstaunt über die gewaltigen Dimensionen der Musik innerhalb des Spiels. Fast ein Drittel der fünfeinhalbstündigen Gesamtdauer ist musikalisch gestaltet - das ergibt annähernd die zeitlichen Ausmaße eines eigenständigen Oratoriums.

Dedlers Erbe

Der Oberammergauer Lehrer und Komponist Rochus Dedler benötigte drei Anläufe, bis er seine Musik zum Passionsspiel von 1820 verfasste. Er schuf damit ein Werk, das den Rahmen einer dienenden Schauspielmusik bei Weitem sprengte.

Heutzutage wird Musik im Film und Fernsehen meist auf eine rein atmosphärische Untermalung reduziert. Im Vergleich dazu haben die Schauspielmusiken vergangener Tage wie Mendelssohns Kompositionen zu Shakespears 'Ein Sommernachtstraum' oder Beethovens Msuik zu 'Egmont' wesentlich mehr Eigenständigkeit - insofern ist auch ihre Nähe zum geistlichen Oratorium unverkennbar. In diesem Kontext ist auch Rochus Dedlers Passionsmusik zu sehen.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts regte sich zunehmend Kritik an dem, für den damaligen Geschmack, allzu melodienseligen Gestus der Musik und der teilweise wohl sehr rustikalen Ausführung durch die Oberammergauer Sänger und Musiker. Man reagierte darauf, indem man vor jeder neuen Passionssaison das Instrumentarium erweiterte und die Anzahl der Sänger bis zu einem stattlichen Chor erhöhte.

An den Melodien Dedlers wurden zahlreiche Veränderungen vorgenommen. Versatzstücke wurden in Auftrag gegeben, eingebaut und wieder verworfen. Erst mit der professionellen Bearbeitung der Musik für das Passionsjahr 1950 durch Prof. Eugen Papst kam es nach einer langen Phase ständiger Veränderungen zu einem vorläufigen Stillstand.

Angesichts der in den Siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts einsetzenden Bewegung der historischen Aufführungspraxis wäre es vielleicht zu erwarten gewesen, dass auch in Oberammergau der Wunsch nach einer Restaurierung der Originalmusik Dedlers laut geworden wäre. Allerdings wären wahrscheinlich die Oberammergauer selbst am meisten erstaunt gewesen über den authentischen Klang der Musik Dedlers, die sie ja nur einer vielfach bearbeiteten Form kennen.

Stattdessen identifiziert sich Oberammergau heute mit dem Prozess einer ständigen Weiterentwicklung von Bühnenbild, Text und Musik

Auszüge aus der Passionsmusik 2010

Die komplette CD der Passionsmusik von 2010 können Sie in unserem Onlineshop bestellen oder in allen Tourist-Informationen der Ammergauer Alpen erwerben.