Ein Dorf wird Wirt

Es ist über zehn Jahre her, dass das ehemalige Gasthaus "Zur Post" in Altenau seine Türen schloss. Im Dorfzentrum des 600-Seelen-Ortes gab es seitdem keine Gastwirtschaft mehr. Bis jetzt...

Im Frühling 2013 haben die Altenauer Bürger das Problem am Schopf gepackt und setzten alle Hebel in Bewegung um mit einer neu gegründeten Genossenschaft das Gasthaus wieder aufleben zu lassen.

"Es kann doch nicht sein, dass unsere Vereine in andere Örtlichkeiten ausweichen müssen, es im Ort keine kulturellen Aktivitäten mehr gibt und die verbleibenden gastronomischen Angebote außerhalb von Altenau liegen!" dachte sich bereits im August 2012 eine kleine Gruppe engagierter Bürger, die sich mit viel Motivation daran machten, alle rechtlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zu klären. Nachdem feststand, dass es mit Hilfe der Dorfgemeinschaft und der Gründung von zwei Genossenschaften möglich sein könnte, die erforderlichen finanziellen Mittel und freiwilligen handwerklichen Leistungen zusammen zu bekommen, startete eine Initiative, auf die der kleine Ort stolz sein kann. Nicht nur zahlreiche Einheimische, selbst langjährige Urlaubsgäste zeichneten Anteile und inzwischen sind die Renovierungsarbeiten voll im Gange.

Die Aktion fand der Bayerische Rundfunk so spannend und berichtete begleitend über das Projekt "Ein Dorf wird Wirt".

Seit August 2014 hat Altenau wieder seine eigene Wirtschaft. Das Gasthaus „Altenauer Dorfwirt“ lädt ein zur Einkehr und auch Übernachtung sind hier seit dem möglich.