Artikel

Maibaumaufstellen

Ob weiß-blau 'geschnürt' oder nur 'geschäpst' - der Maibaum ist mindestens so wichtig wie die Berge, das Bier und der Barock

Details

Märchenwald Schongau

An 12 Märchenstationen ist den bekanntesten Märchen der Brüder Grimm jeweils ein kleines Häuschen gewidmet.

Auf Knopfdruck geht das Licht an, die Puppen bewegen sich und das Märchen wird in Kurzform erzählt. Zwischen den Stationen gibt es Tiergehege: u. a. Hasen, Meerschweinchen, Ziegen, Esel und Ponys bewohnen das Gelände.

Durch den Park können Kinder auch mit einem Oldtimer-Zug fahren.

Der Märchenwald ist für Rollstuhlfahrer geeignet und barrierefrei.

Details

Meditationsweg Ammergauer Alpen

Wandern, Meditation und vom Alltag abschalten verbinden sich auf dem Meditationsweg Ammergauer Alpen auf harmonische Weise. Ausgehend von der Wieskirche in Steingaden führt der Pilgerweg bis zum Schloss Linderhof im Graswangtal bei Ettal.

Details

Mobil im Naturpark Ammergauer Alpen ohne zusätzliche Kosten

Mobil sein ohne Auto, ohne zusätzliche Kosten und ohne lästige Parkplatzsuche - im Naturpark Ammergauer Alpen ist das möglich.

Hier fahren die Gäste des Naturparks Ammergauer Alpen mit der KÖNIGSCARD oder der elektronischen Gästekarte seit 2012 nicht nur kostenlos im gesamten Liniennetz des Regionalbus RVO (Regionalverkehr Oberbayern) so oft sie möchten, sondern auch mit den Zügen der DB-Regio.

Die RB- und RE-Züge verkehren zwischen Oberammergau und Murnau (und zurück) mit Stationen in Unterammergau, Altenau, Saulgrub, Bad Kohlgrub Kurhaus, Bad Kohlgrub Ort, Jägerhaus, Grafenaschau und Murnau sowie auf der Strecke von Uffing nach Garmisch-Partenkirchen (und zurück).

Streckennetz-Übersicht RVO
Streckennetz-Übersicht RVO - © www.rvo-bus.de

Mit den RVO (Regionalverkehr Oberbayern)-Bussen reisen Sie bequem in der Naturparkregion Ammergauer Alpen. Das Streckennetz erstreckt sich entlang des gesamten Alpenrands - vom Chiemsee im Osten bis zu den Königschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau im Westen, von Mittenwald im Süden bis nach Tutzing im Norden.

Mit der elektronischen Gästekarte/KÖNIGSCARD (einer kleinen Plastikkarte, die Sie bei der Anreise bei Ihrem Gastgeber ausgehändigt bekommen) sind Linien des RVA (Regionalverkehr Allgäu) im Gebiet des Allgäu Mobil Verbundes inkludiert. Gleichzeitig erlauben die 13 Allgäu Mobil Kommunen ihren Gästen die kostenlose Busnutzung im Naturpark Ammergauer Alpen mit ihren jeweiligen Gästekarten.

Details

Mobil mit Bus und Bahn

Im Naturpark Ammergauer Alpen fahren die Gäste seit 2012 mit der KÖNIGSCARD oder der elektronischen Gästekarte kostenlos mit dem Regionalbus. Seit 01. April 2019 ist dies auch in den Zügen der DB-Regio möglich. Die Gästekarte/Plastikkarte gilt für beides - für den Regionalbus im gesamten Niederlassungsgebiet West und für die Zugstrecke von Oberammergau nach Murnau sowie zwischen Garmisch-Partenkirchen und Uffing.

Details

Moorlehrpfad Bad Bayersoien

Am östlichen Rand des Soier Sees führt der Moorlehrpfad zu drei Infostationen. Dort wird auf Tafeln die Entstehung und Bedeutung des Moores für die Region anschaulich erklärt.

Details

Moorlehrpfad Bad Kohlgrub

Der Kur- und Verkehrsverein hat dem an der Adele-Gerhard-Straße gelegenen Moor-Lehrpfad und auch dem dort befindlichen Meditationsplatz ein neues Gesicht gegeben.

Details

Moortherapie

Bei der Moortherapie kommt das Bergkiefern-Hochmoor als Therapeutikum der Wärmetherapie zum Einsatz.

Details

Naturheilmittel Moor

Sich richtig wohl fühlen, Beschwerden lindern, den Alltag vergessen - ein wohltuendes Bad im Moor ist heilsam für Körper und Seele.

Details

Naturverträglich unterwegs - Mountainbiken

Wer radelt nicht gerne durch die Natur - gerade das macht den Reiz des "Bergsportes" aus. Mountainbiker genießen meistens die Touren in besonders wertvollen Naturräumen und sensiblen Ökosystemen. Mit den folgenden Tipps achten Sie die Natur und gehen mit der Umwelt des größten zusammenhängenden Naturschutzgebiets Bayerns, den Ammergauer Alpen respektvoll um.

Details

Naturverträglich unterwegs - Radfahren

Der Reiz des Bergsports wird in großem Maße durch das Naturerlebnis geprägt. Radfahrer sind deshalb meistens in besonders wertvollen Naturräumen und sensiblen Ökosystemen unterwegs. Mit den folgenden Tipps nehmen Sie beim Radfahren Rücksicht auf die Natur und Umwelt des größten zusammenhängenden Naturschutzgebiets Bayerns, den Ammergauer Alpen.

Details

Presse

Herzlich willkommen im Pressebereich der Ammergauer Alpen GmbH.

Hier stellen wir Eckdaten, Fachinformationen und außergewöhnliche Urlaubsthemen für Journalisten und Redaktionen bereit.

Details

Qualitätssiegel für das Ammergauer Alpen Moor

Das alpine Bergkiefern-Hochmoor der Ammergauer Alpen unterliegt strengen Kriterien. Nur Moor, welches die folgenden 8 Kriterien erfüllt, wird mit dem Qualitätssiegel 'Ammergauer Alpen Moor' ausgezeichnet.

Details

Reiserücktrittsversicherung - Ohne Risiko stornieren:

Um finanzielle Verluste durch Stornierung oder Abbruch Ihres Aufenthalts z. B. auf Grund von Krankheit, Unfall oder Verlust des Arbeitsplatzes – auch innerhalb der Familie – ersetzt zu bekommen empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung inkl. der Absicherung durch eine Covid-19 Erkrankung.

Details

Rodeln

Im Naturpark Ammergauer Alpen gibt es unzählige Hügel und Abhänge, die sich hervorragend für den kleinen Rodelspaß eignen. Wer sich mehr verausgaben möchte, kann natürlich auch eine größere Rodel-Tour unter nehmen – mit oder ohne Lift. Dann warten nach rund einer bis eineinhalb Stunden Aufstieg 20 Minuten Schlittenabfahrt auf die Rodler!

Details