Neubeschilderung der Spazier- und Wanderwege in den Ammergauer Alpen

Im Rahmen des Leaderprojektes der LAG Zugspitzregion soll nach der abgeschlossenen Digitalisierung des Wegenetzes (Projektteil 1) die Umsetzung der Neuschilderung (Projektteil 2) erfolgen.

Die detaillierte Auftragsbekanntmachung ist im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union zu finden

Projektanlass

  • ungeregeltes Wegenetz im ganzen Projektgebiet
  • Schutz sensibler Gebiete und Naturschutz
  • Zuständigkeit des Gebietes bislang in der Hand unterschiedlicher Akteure
  • verschiedene sich überlagernde Beschilderungsansätze
  • fehlende Standards bei der Ausweisung der Wege
  • gegenläufige Ausweisung beliebter Wanderrouten benachbarter Kommunen
  • unzureichende Außendarstellung als Wanderregion
  • Konfliktbereiche zwischen Nutzergruppen wie z. B. Wanderer und Radfahrer
Leaderprojekt Neubeschilderung
Leaderprojekt Neubeschilderung - © Ammergauer Alpen GmbH, Anton Brey

Projektskizze

  • Neubeschilderung des Wanderwegenetzes im Tal und im alpinen Bereich
  • Platzierung von Informationstafeln an wichtigen Punkten (Parkplätzen, Bahnhöfen, Ortszentren)
  • Erstellung von Wanderkarten für das neue Wegenetz (Sommer/Winter)
  • Entstehung einer Datenbank mit den Schilderstandorten (u. a. mit Bildern der Schilder an jedem Standpunkt)

 Projektziele

  • Moderne Besucherlenkung durch erneuerte und verbesserte Beschilderung
  • Ausschilderung von Rundwanderwege zur noch besseren Besucherlenkung
  • Ausschilderung von Themenwege zur Umweltbildung
  • Ausschilderung Winterwander-Wegenetz, Besucherlenkung im Winter
  • Ausschilderung der Zuwege aus den Ortszentren, Einbindung von ÖPNV
  • Einsparung von Ressourcen: Auflösung unnötiger Wege
  • Besucherinformation/Umweltpädagogik: Bespielung der Wege mit Themen
  • Besucherinformation durch Übersichtstafeln an den Ausgangspunkten
  • Zertifizierung: das Wegenetz wird so ausgeschildert, dass die Voraussetzungen für eine spätere Zertifizierung bestimmter Wege, als Premiumwanderwege (deutsches Wanderinsitut) oder als Qualitätswege (Wanderbares Deutschland), bereits erfüllt sind.