Fernradweg

Fernradweg - Ammer Amper Radweg

Fernradweg von den Ammerquellen bei Oberammergau über den Ammersee bis nach Moosburg an der Isar 

  • Typ Fernradweg
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 15,00 h
  • Länge 203,5 km
  • Aufstieg 481 m
  • Abstieg 906 m
  • Niedrigster Punkt 411 m
  • Höchster Punkt 884 m

Beschreibung

Dieser einzigartige Fernradweg durch die Bilderbuchkulisse des bayerischen Voralpenlandes beginnt an den Ammerquellen im Graswangtal bei Oberammergau, einem der schönsten Hochtäler der bayerischen Alpen.

Vorbei am Passionsspielort Oberammergau verlässt der Weg entlang der Ammer langsam die Alpen und durchquert die malerische Hügellandschaft des Pfaffenwinkels mit seinen zahlreichen Kulturdenkmälern.

Nördlich von Weilheim, vorbei am Ammersee schlängelt sich der Radweg jetzt entlang der Amper. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und schöne Flusslandschaften erwarten den Radfahrer auf dem letzten Abschnitt vorbei an den Städten Fürstenfeldbruck, Dachau und Freising, bevor die Amper in Moosburg in die Isar mündet.

Von Vorteil bei dieser Fahrtrichtung ist, dass der Weg in Fließrichtung der beiden Flüsse verläuft und somit immer ein angenehmes Gefälle das Radwandern erleichtert. In umgekehrter Richtung ist der Weg aber auch sehr lohnenswert, da Sie das Ziel, die Berge am Horizont, immer im Blick haben.

Die Strecke von Moosburg an der Isar über den Ammersee bis zu den Ammerquellen südlich von Oberammergau ist ca. 200 km lang und gemütlich in 3-4 Tagesetappen zu bewältigen, wenn Sie nebenbei noch die schönen Ortschaften und Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten. 

Zum Start kann mit dem Zug bis Oberammergau gefahren werden. Auch andere Einstiegspunkte/Ausstiegspunkte entlang des Weges können mit der Bahn oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.

 

 

Für Familien mit Kindern ist der Streckenabschnitt zwischen den Ammerquellen und Unternogg als Tagestour zu empfehlen.

Am Ziel der ca. 15 km langen Strecke lädt das Forsthaus Unternogg mit seinem gemütlichen Biergarten zum Verschnaufen ein. Hier können sich die Kinder am hauseigenen Spielplatz austoben.

Für Familien mit kleineren Kindern besteht die Möglichkeit mit dem Zug von Altenau nach Oberammergau zurück zu fahren. Wer noch genügend Kräfte hat, sollte sich einen Abstecher zum Ammerdurchbruch "Scheibum" nicht entgehen lassen.

Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Unabhängig vom Standort erreichen Sie diese deutschlandweit unter der Telefonnummer 112.
Mit der Bahn von München über Murnau nach Oberammergau.
Parkplatz Ettaler Mühle, Ettal

Parkplatz ist kostenpflichtig, mit elektronischer Gästekarte und KönigsCard frei

Parkdauer: keine Zeitbegrenzung, mehrere Tagestickets lösen

 

Parkplatz Süd, Oberammergau

Parkplatz ist nicht kostenpflichtig

Parkdauer: keine Zeitbegrenzung 

 

Zughaltestelle: Oberammergau Bahnhof
Murnau - Bad Kohlgrub - Oberammergau 
Der Radweg ist im Führer "Fluss-Radwege Oberbayern" integriert und kann über den Esterbauer Verlag bestellt werden. (www.esterbauer.com - ISBN: 978-3-85000-662-0)
Kartenmaterial erhalten Sie im Onlineshop der Ammergauer Alpen GmbH unter www.ammergauer-alpen.de/onlineshop oder in den Tourist-Informationen vor Ort.