Radfahren im Naturpark Ammergauer Alpen - Fahrradtouren Bayern

Radfahren in den bayrischen Voralpen - Touren durch den Naturpark

Radfahren in den Alpen macht gute Laune, ist gesund und steigert die Vitalität. Zeit, sich die schönsten Radwege Bayerns mit ihrer landschaftlichen Vielfalt und Fitness-Leveln, von einfach bis anspruchsvoll, zu Gemüte zu führen. Aufgrund der eindrucksvollen Kulisse und der Auswahl an Tourenmöglichkeiten eignet sich der Naturpark Ammergauer Alpen bestens für einen Radurlaub.

Ganz gleich, ob du gemütlich „Radelst“ oder schnelle Downhill-Fahrten bevorzugst: In Bayern findest du in den Ammergauer Alpen Tagestouren entlang namhafter Radwege wie den Bodensee-Königssee Radweg, den Ammer-Amper-Radweg sowie diverse Strecken mit traumhafter Kulisse für Mountainbiker. Besonders Kurzentschlossene finden im Naturpark Ammergauer Alpen ihr passendes Fahrrad in unseren Fahrradverleih-Stationen.

Die schönsten Radfernwege in den Ammergauer Alpen

Auf gar keinen Falls darfst du es verpassen die Radfernwege in den Ammergauer zu nutzen. Sie sind aufgrund ihrer abwechslungsreichen Streckenführung besonders empfehlenswert. Der Ammer-Amper-Radweg und der Bodensee-Königssee-Radweg verlaufen durch den Naturpark. Auf deiner Radtour durch das bayerische Alpenvorland profitierst du von flachen Strecken entlang des Flusses Ammer und der ebenfalls malerischen Amper.

Beim Fahrradfahren in den Ammergauer Alpen bieten dir die Radfernwege reichlich Gelegenheit zur Entschleunigung. Entdecke, was dem Auge vieler Radfahrer bei klassischen Tagestouren verborgen bleibt und genieße die Natur. Am besten kannst du das Radfahren in Bayern mit einer Wanderung durch den Naturpark Ammergauer Alpen mit einer anschließend wohlverdienten Pause und Wellness für die Körper und Seele in einem der Moorbadebetriebe kombinieren. Neben dem Natur- und Gesundheitsprogramm befinden sich zudem sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten direkt an der Strecke vom Bodensee bis zum Königssee.
 

Genussradtouren Alpen

Echte Genießer kommen in Bayern voll auf ihre Kosten. Neben aussichtsreichen Wanderwegen und leckeren Schmankerln auf den Berghütten, bietet Bayern auch einige Genussradtouren.

Gönn dir mit der Radtour "Königsrundeeine Auszeit, bei der du den Passionsspielort Oberammergau per Bike erkundest. Weitere Highlights auf dieser Strecke sind unter anderem das Schloss Linderhof und das Benediktiner Kloster in Ettal. Für kulturelle Radtouren in Oberbayern ist außerdem die Runde zum Kloster Rottenbuch wie gemacht.

Du bevorzugst die Kombination aus Genussradtour und Badespaß? Dann ist die Staffelsee-Runde oder die Geizenmoostour die ideale Strecke für dich. Unsere Genussradtouren eigenen sich außerdem hervorragend für Fahrradtouren mit Kindern. Ideal für einen kleinen Fahrradausflug mit Kindern ist beispielsweise der Altenauer Talweg. Ebenso eignet sich die Radtour durchs Murnauer Moos für die etwas geübteren Kids.

 

Mountainbiken in den Alpen

Das Mountainbiken in den Alpen macht dir erst in unebenem Gelände so richtig Spaß? Ob ambitionierter Einsteiger oder Mountainbiker mit exzellentem Fitness-Level: Wähle aus den diversen Radtouren-Strecken, diejenige die am besten zu dir passt: leicht | mittel | schwer

Zu den Routen mit niedrigem Schwierigkeitsgrad zählt die Biketour durchs Halbammertal. Diese ist mit einer Länge von 25 Kilometern ein idealer Einstieg in den Alpen Radurlaub. Außerdem eignet sich die Tour auch prima mit Kindern.

Ein mittleres Touren-Niveau erwartet dich bei der beliebten Plansee-Runde. Bei dieser Radtour solltest du unbedingt deine Badesachen einpacken, denn ein Sprung in den türkisblauen See ist die ideale Abkühlung nach einer schweißtreibenden Radtour. Du suchen noch mehr Herausforderung und willst beim Radfahren so richtig ins Schwitzen kommen? Dann empfehlen wir beispielsweise die Brunnenkopfhäuser-Runde, Enningalm-Runde oder Pürschling-Runde. Hier überwindest du jeweils über 600 Höhenmeter. Möglichkeiten zur Einkehr sind auf den genannten Strecken ebenfalls gegeben.

 

Ammer-Amper-Radweg

Wenn du dich für einen Radfernweg entscheidest, wählst du mit dem 202 km langen Ammer-Amper-Radweg eine der schönsten Radtouren in den Alpen. Start ist in Oberammergau direkt an den im Graswangtal gelegenen Ammerquellen. Die Kulisse zu deiner Rechten und Linken transformiert von den beeindruckenden Alpengipfeln zu einer sanft geschwungenen Hügellandschaft in Pfaffenwinkel. Folge weiter der Fließrichtung von Ammer und Amper bis zum Ziel in Moosburg, wo die Amper in die Isar mündet. Mit dieser moderaten Route entscheidest du dich für ruhige Nebenstraßen, ausgeschilderte Radwege und Entspannung pur.

 

Bodensee-Königsee-Radweg

Von ausgeschilderten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen profitierst du ebenfalls auf der Strecke vom Bodensee bis zum Königssee - eine mit 57 km etwas kürzere Tour, die sportlich-entspanntes Radfahren bietet. Los geht es in Lindau - hinweg durch die Allgäuer Berge, vorbei an Schloss Syrgenstein, beschaulichen Wallfahrtskirchen und hinauf bis nach Oberstaufen.

Nach dem ersten Etappenziel in Immenstadt erreichst du Schwangau sowie die ebenfalls kulturell interessanten Städte Füssen und Bad Tölz. Passiere die Moore rund um Neubeuern und begib dich auf den letzten Etappen-Ritt von Traunstein bis zum Ziel - dem in Berghänge eingebetteten eindrucksvollen Königssee.
 

 

Hotels für Radfahrer

Um nach erlebnisreichen Radtouren in den bayrischen Alpen neue Kraft zu tanken, lohnt es sich, auf die gemütlichen Hotels und Ferienwohnungen der Region – auf Wunsch mit eigenen Fahrradstellplatz - zurückzugreifen. Lege eine Pause ein, stärke dich mit einem leckeren Vital-Frühstück und nutze den Zwischenstopp für Erholung, eine Wanderung und kulturelle Ausflüge. Ein Moorbad entspannt deine Muskulatur und ist der ideale Abschluss deines Radurlaubs in den Ammergauer Alpen.  

Du hast Fragen zu deinem Aufenthalt im Naturpark?

Dann ruf uns doch einfach an! Wir beraten dich, geben Tipps und beantworten alle deine Fragen rund um die Ammergauer Alpen & das Radfahren bei uns.

Verleih und Service

© Ammergauer Alpen GmbH Foto Anton Brey

Bike Park Oberammergau

© Bikepark Oberammergau

Häufig gestellte Fragen zum Radfahren in den Ammergauer Alpen

Kann ich mir für meinen Urlaub in den Ammergauer Alpen ein Fahrrad ausleihen?

Ja, im gesamten Naturpark Ammergauer Alpen gibt es mehrere Verleihstationen. Diese befinden sich in Orten Bad Kohlgrub, Bad Bayersoien, Wurmansau und Oberammergau. Darüber hinaus bieten einige Gastgeber exklusiv für ihre Gäste Fahrräder zum Verleih an.

Gibt es Ladestationen für E-Bikes in den Ammergauer Alpen?

In den Ammergauer Alpen befinden sich einige Ladestationen für E-Bikes.
E-Bike Ladestationen:

  • in Bad Bayersoein am Soier See
  • in Bad Kohlgrub am Haus des Gastes
  • in Altenau beim Altenauer Dorfwirt
  • in Wurmansau Ammertaler Hof

Wie funktioniert die Anreise mit der Bahn und dem Fahrrad?

Folgende Orte im Naturpark sind von München aus mit der Regionalbahn erreichbar:

  • Bad Kohlgrub
  • Saulgrub
  • Altenau
  • Unterammergau
  • Oberammergau

Für die Fahrradmitnahme im Regionalzug benötigst du ein Fahrrad-Kurzticket oder eine Fahrrad-Tageskarte Bayern.

Welche Radwege in den Ammergauer Alpen sind für Kinder geeignet?

Für Kinder geeignet sich Teile des 4* Radweges Ammer-Amper-Radweges zwischen Ettal, Oberammergau und Unterammergau. Dieser Radweg verläuft entlang der Ammer und bietet mehrere Rastmöglichkeiten mit besten Aussichten.

Gibt es einen Bikepark in den Ammergauer Alpen?

Wir sind stolz auf unseren Bikepark in Oberammergau. Die naturnahen Trails mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sind vor allem bei der lokalen Biker-Community sehr beliebt.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Radurlaub in den Ammergauer Alpen?

Die beste Reisezeit für einen Radurlaub in den Ammergauer Alpen ist in der Regel zwischen Mai und September. In diesen Monaten ist das Wetter meist angenehm mit milden bis warmen Temperaturen und wenig Niederschlag. Achte auf die Wettervorhersage und passe deine Ausrüstung entsprechend an, damit du deinen Radurlaub in den Ammergauer Alpen in vollen Zügen genießen kannst.

Welche Fahrradtouren in den Ammergauer Alpen sind mit dem Mountainbike möglich?

Mountainbiker, die Trails suchen sind im Bikepark Oberammergau bestens aufgehoben. Neben dem Bikepark sind die drei Must-Do Touren im Naturpark die Drei Marken Runde, die Planseerunde und die Enningalm Runde.

Welche Sehenswürdigkeiten sind mit dem Fahrrad in den Ammergauer Alpen zu erreichen?

In den Ammergauer Alpen sind einige Sehenswürdigkeiten problemlos mit dem Fahrrad erreichbar. In den Nachbarregionen befinden sich auch weltbekannte Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss Neuschwanstein, die Wieskirche oder die Partnachklamm. Direkt im Naturpark liegen Schloss Linderhof, Kloster Ettal, der Ammerdurchbruch Scheibum und der Soier See.

In wie vielen Tagen kann ich den Bodensee-Königssee-Radweg radeln?

In der Regel wird der Bodensee-Königssee-Radweg in etwa 5 bis 7 Tagen absolviert. Dabei legen die meisten Radlerinnen und Radler etwa 50 bis 70 Kilometer pro Tag zurück. Diese Etappen ermöglichen es dir, die Route zu genießen und unterwegs Zeit für Besichtigungen, Pausen und Erholung einzuplanen.

Wo startet der Ammer-Amper-Radweg?

Der offizielle Startpunkt des Ammer-Amper-Radwegs liegt im Naturpark Ammergauer Alpen an den Ammerquellen in Ettal, direkt vor dem Gasthof Ettaler Mühle. Bei einer Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Bahnhof Oberammergau der ideale Startpunkt.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.